Matinee mit dem Liederkranz und Schulchor

Matinee mit dem Liederkranz und Schulchor

Lebe-Liebe-Lache – das diesjährige Motto der Matineé

Frische Frühlingsfarben auf dem seit zwei Wochen in Oeffingen aufgestellten Plakaten sowie das von den Chören nahezu einstimmig beschlossene Motto der Matinée haben sicher dazu beigetragen, dass sich die vielen neugierigen und erwartungsvollen Gäste am 31.März 2019 in der Oeffinger Festhalle einfanden, um sich von den drei gut gelaunten Chören bestens auf den Frühling einstimmen zu lassen.

Nach geduldigem Warten ging es für den quicklebendigen Schulchor auf die Bühne. Früchtenamen lassen sich vorzüglich zu einem flotten Kanon im Sambarhythmus kombinieren, den die jungen Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Claudia Rosenbaum und Anita Sasse mit viel Schwung und Heiterkeit zum großen Vergnügen der Zuhörer vorgetragen haben, begleitet von Winfried Döneke auf der Cajon.
Besonders bemerkenswert waren die von den Kindern selbst gemachten Ansagen für die aufgeführten Stücke. Selbstbewusst bewältigten sie diese Aufgabe vor den begeistert zuhörenden Gästen.

Rauschenden und pfeifenden Wind im Sprechgesang darzustellen, war durchaus eine kleine Herausforderung für den Schulchor. Die Kinder meisterten die Aufgabe mit großem Eifer und wurden mit tollem Applaus für Ihre Leistung belohnt.
Aber wir singen auch, wurde zu Beginn des nächsten Gesangsstücks vom Ansager klargestellt – „Ich singe hoch, ich singe tief“. Nach diesem schönen Kindergesang wurde mit verschiedenen Schlaginstrumenten Frühlingsrhythmen zu Gehör gebracht. So vielfältig kann Chorarbeit sein, Kompliment an die kleinen Künstler!
In einer nachdenklichen Ansage wurde das letzte Lied des Schulchors, „Im Land der Blaukarierten“, das vom Anderssein erzählt, angekündigt. Es wurde von rot Getupften und grün-gelb Gestreiften bis hin zu den Buntgemischten gesungen, die den anderen ein Willkommen zurufen. Nach dem mit viel Elan und Heiterkeit vorgetragenen Lied wurde der Schulchor mit großem Applaus verabschiedet.

Zum Abschluss fanden sich alle drei Chöre auf der Bühne ein und sagten dem Publikum musikalisch „Tschüss bis zum nächsten Mal“ und auf Wiedersehen. Auch einige Gäste sangen zur großen Freude der Chöre mit.

Manuela Muhr-Schenk, Fotos: Christian Korden