Schwimmen an der Schillerschule

Schwimmen an der Schillerschule

Die Schillerschule bietet in Klasse 3 und 4 Schwimmunterricht im Rahmen des Sportunterrichts an. Wir sind froh darüber, dass dieser Unterricht möglich ist und stolz darauf. Die Schule leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Schwimmfähigkeit der Oeffinger Grundschulkinder.

Ziel des Schwimmunterrichts ist es, dass sich jedes Kind sicher im Wasser bewegen kann. Das ist einerseits wichtig für die Sicherheit der Kinder, andererseits schaffen wir so eine gute Grundlage für den Schwimmunterricht in der weiterführenden Schule.

Allgemeines zum Ablauf – Unterrichtsinhalte

Die Klassen werden am Anfang des Schuljahres halbiert, so entstehen zwei Gruppen.  Jede Gruppe hat ein halbes Halbjahr Schwimmunterricht.

Die Kinder kommen am Nachmittag zur Kleinschwimmhalle in Schmiden. Das Becken hat eine Bahnlänge von 16 Metern und einen verstellbaren Boden. So kann die Wassertiefe an die Schwimmsicherheit der Kinder angepasst werden. Ein Spiel eröffnet die Unterrichtsstunde. In der Regel sind es Spiele, die die Kinder aus dem Sportunterricht kennen. So lernen sie, sich sicher im Wasser zu bewegen und verschiedene Aufgaben in der Gruppe zu lösen. Danach folgt eine, auf die Gruppe abgestimmte Übungsphase. Abgerundet wird die Stunde mit freier Bewegung, zum Beispiel Sprüngen ins Wasser oder eigenen Ideen der Kinder.

Grundziel ist, dass alle Kinder Schwimmen lernen. Weitere Aufgaben sind: tief zum Boden tauchen, längere Strecken tauchen, ausdauernd schwimmen, Sprünge ins Wasser und unterschiedliche Schwimmstile kennenlernen.

In Kooperation mit der DLRG bieten wir für Klasse 2 eine Schwimm-AG an. Daran dürfen Kinder teilnehmen, die noch keine Erfahrungen im Wasser gemacht haben. Sie werden spielerisch an den Bewegungsraum Wasser gewöhnt, um dann in Klasse 3 sicher mit dem Schwimmunterricht starten zu können.